Elektrosmog – Zusammenhang mit ADS und ADHS

Zumikon, 25.09.2017 (Ambition AG) – Folgen für die Gesundheit durch Elektrosmog – ADS und ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen! Mittlerweile dürfte bei den meisten angekommen sein, dass Elektrosmog wegen seiner elektromagnetischen Wellen weitreichende Folgen für die Gesundheit hat. Extrem deutlich wird das insbesondere bei Menschen, die über eine ausgeprägte Elektrosensibilität verfügen. Besonders stark wirken sich bei diesen Personen die elektromagnetischen Felder von Sendeanlagen, elektrischen Anlagen oder Elektrogeräten aus. Zunehmend belegen wissenschaftliche Studien den Einfluss auf die Gesundheit von Elektrosmog. Häufig wird die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) nur mit Jugendlichen und Kindern in Verbindung gebracht. Auch Erwachsene können betroffen sein, da die Erkrankung mit dem älter werden nicht automatisch heilt. Mit zunehmendem Lebensalter verändern sich nur die ADHS-Symptome. (Quelle: geopathologie.ch)

Von Neurotransmittern und Hormonen

Sowohl die von ADS und ADHS betroffenen Kinder und Jugendlichen als auch die Erwachsenen, weisen ein gestörtes Gleichgewicht der Botenstoffe im Gehirn auf. Dies ruft eine fehlerhafte Reizweiterleitung im Gehirn hervor. Involviert sind dabei die wichtigen Botenstoffe Serotonin, Adrenalin, Dopamin und Noradrenalin. Diese Stoffe sind Neurotransmitter und Hormone zugleich. Die Neurotransmitter leisten einen wertvollen Austausch der Nervenzellen des Zentralnervensystems. Ihre vorrangige Aufgabe ist es, die Erregung der Nervenzellen auf andere Zellen zu übertragen. Darüber hinaus erreichen sie in den Zellen der Organe bestimmte Wirkungen und Regulierungen. Kommt es dann zu seelischer oder körperlicher Belastung der Betroffenen, kann das Stresssystem angeregt werden.

Phenylalanin spielt eine wichtige Rolle

In diesem Zusammenhang spielt auch Phenylethylamin (PEA) eine wichtige Rolle. PEA wird aus einer essenziellen Aminosäure gebildet, nämlich Phenylalanin. Inzwischen weiß man um die Bedeutung des Stoffes für psychische Krankheiten. Abschließend ist die Wirkweise allerdings noch nicht genau erforscht. Festgestellt hat man jedoch, dass sich der PEA-Wert bei Depressionen vermindert. Bei ADS und ADHS ist der Wert ebenfalls stark reduziert. Geht eine Depression aber in die manische Phase über, ist wieder ein Anstieg des PEA-Wertes festzustellen.

Strahlenbelastung & Hormonhaushalt

Bei der Rimbach-Studie wurde beispielsweise nach der Installation eines Sendemastens ein bedeutsamer Anstieg der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin, bei gleichzeitigem Abfall der Werte des Dopamins festgestellt. Das beobachtete Absinken der Phenylethylamin-Werte (PEA) legt eine chronische, also nicht regulierbare Beeinträchtigung im Stresshaushalt nahe. In dieser Studie hat sich gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen Dosierung der Strahlenbelastung und dem Effekt auf den Hormonhaushalt besteht. Weiter heißt es der Rimbach-Studie, dass Probleme im System der Katecholamine über längere Zeiträume Schäden an der Gesundheit mit sich bringen. Die Ergebnisse dieser Studie können als Erklärung dafür gelten, dass Erkrankungen wie Depressionen oder ADS und ADHS immer häufiger auftreten. (Quelle: Memon bionic instruments GmbH).

Die Ambition AG bietet mit viel Erfolg das harmonei® zur Neutralisierung der negativen Effekte des Elektrosmogs auf den menschlichen Körper an. Dabei wird die Torkelbewegung (Präzession) der Elektronen und Protonen in den Stromleitungen harmonisiert und neutralisiert. Dieses harmonische Schwingungsverhalten wird dann an die Umgebung weitergegeben. Viele Menschen nutzen bereits die Vorteile dieses Produktes.

Das harmonei® – Ein Stecker für die gesamte Wohnung

Das harmonei®, welches seinen Namen von seiner außergewöhnlichen Ei-Form hat, kann die Wirkung künstlicher elektro-magnetischer Felder im gesamten Wohnbereich spürbar harmonisieren. Das harmonei® wird einfach in die Steckdose gesteckt – benötigt aber selbst keinen Strom.

Im Gehäuse ist ein Keramik-Trägerfeld angebracht, welches quantenphysikalisch präpariert ist und die Wirkung der elektromagnetischen Felder der Netzleitung und der ihr angeschlossenen Geräte harmonisiert. Einer zusätzlichen Harmonisierung dient dabei zum einen die Ei-Form durch seine heilige Geometrie und zum anderen die aufgedruckte, seit Jahrtausenden bekannte „Blume des Lebens“.

Seine moderne Form macht es außerdem zu einem echten Schmuckstück im Wohnraum. Das harmonei® besitzt darüber hinaus eine Komponente zur Kompensation der Strahlungen von Wasseradern, Erdverwerfungen, Fremdinformationen und gegen Radioaktivität. Bestellen Sie das harmonei® am besten gleich hier im Shop von ambition.life

Pressekontakt
Roswitha Frank // Agentur für Kommunikation & Marketing
E-Mail: senax@nzovgvba.pu

ambition.life mit eigenem YouTube-Kanal

Zumikon, 06.09.2017 (Ambition AG) – Die ambition.life ist mit einem eigenen YouTube-Kanal online! Nach dem Start des Facebook-Accounts geht die ambition.life zügig einen weiteren Schritt in Richtung Social-Media. Mit ihrem YouTube-Kanal – ambition.life wird die Kundenkommunikation um ein zeitgemäßes Kommunikationsinstrument ergänzt. „Die Zukunft gehört dem Bewegtbild und das bietet uns als Unternehmen eine enorme Chance, unsere Zielgruppen zu begeistern. Der YouTube-Kanal – ambition.life verstärkt unsere bestehenden Social-Media-Aktivitäten in Facebook und Google+“, so Gregor von Drabich-Waechter, Gründer + Verwaltungsrat der Ambition AG, Schweiz.

YouTube ist nicht nur eine ausgezeichnete Möglichkeit für kreatives Online-Marketing, sondern darüber hinaus auch die größte Video-Plattform und zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Die auf dem YouTube-Kanal – ambition.life in regelmäßigen Abständen hochgeladenen Videos, sollen Nutzer auf unterhaltsame und doch seriöse Art informieren und gleichzeitig aufklären. Ob es um Elektrosmog, Wasser, Wellness & Gesundheit, Garten, Küche oder Bad geht!

Im eigenen Kanal besteht die großartige Chance, den gestiegenen Informationsanspruch der Nutzer umfassend zufrieden zu stellen. Gerade komplexe Themen lassen sich im Video viel leichter vermitteln und begreifbar machen. Doch es geht nicht nur Informationen, sondern auch um die Vorzüge der innovativen Produkte, die sich im Video viel emotionaler darstellen lassen, als nur mit Text.

Auch auf das Corporate Design kommt es an!
Das Design des YouTube-Kanals orientiert sich am Corporate Design der ambition.life und findet sich selbstverständlich auch hier wieder. Klar erkennbar passen die Bildsprache, das Logo oder die Farben zusammen und Nutzer erkennen das Unternehmen im Social-Web sofort wieder.

Pressekontakt
Roswitha Frank / Agentur für Kommunikation & Marketing
Telefon: +49 (0) 178 8827368
E-Mail: ebfjvgun.senax@jro.qr

Stickoxide & Feinstaub aus Diesel-Abgasen

Zumikon, 01.09.2017 (Ambition AG) – Leider ist die Gesundheitsschädlichkeit der Diesel-Abgase nach wie vor ein Dauerbrenner-Thema. Der Kinderarzt Gerald Hofer berichtet in einem Interview mit der Huffingtonpost über seine Erkenntnisse. Er warnt eindringlich davor, welche dramatischen Auswirkungen die Verkehrsemissionen auf den Körper von Heranwachsenden haben können. Und immer wieder muss darauf hingewiesen werden, dass sowohl der Sprit-Fuchs® als auch der BE-Fuelsaver® die NOx- und Feinstaub-Emissionen bei Diesel-Fahrzeugen um bis zu 96 % senken. Bei gleichzeitiger, teils erheblicher, Reduktion des Spritverbrauches.

Stickoxide & Feinstaub aus Diesel-Abgasen sind schädlich für die Gesundheit!

Der Ruß aus einem Diesel-Fahrzeug habe besonders kleine Partikel, erklärt der Arzt im Interview. “Ähnlich wie Asbest wird er in der Lunge abgelagert. Ähnlich wie bei Asbest besteht ein erhöhtes Risiko für Krebs.” Und am schlimmsten leiden die Kinder. Kinder hätten noch viel mehr Lebensjahre vor sich als beispielsweise ein 40-Jähriger – und “je länger ein Mensch dieser Luftverschmutzung ausgesetzt ist, desto höher sind die Risiken.” Der Kinderpneumologe und –kardiologe Hofer erklärt weiter: „Außerdem sei die Lunge in den ersten Lebensjahren noch nicht vollständig entwickelt. Dabei können Luftschadstoffe eine ungünstige Auswirkung auf die Entwicklung der Lunge haben. Hofer ist sich sehr sicher und sagt: „Würde man eine valide, langfristige Untersuchung machen, würde man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit feststellen, dass Kinder, die an sehr stark befahrenen Straßen leben, eine geringere Lebenserwartung haben als andere.”

Im Grunde ist das alles nichts Neues. Seit Jahren wird in Studien immer wieder festgestellt, dass insbesondere Feinstaub für unsere Gesundheit ein enormes Risiko darstellt. Immer wieder spielt im Zusammenhang zwischen Erkrankungen der Atemwege und des Stoffwechsels die Feinstaubbelastung in der Luft eine große Rolle! Der Sprit-Fuchs® und der BE-Fuelsaver® sind eine einfache Lösung des Problems der Diesel-Abgase: damit werden schon bei der Verbrennung der Feinstaub und die Partikel deutlich reduziert. In der Folge entsteht natürlich auch ein sehr viel geringerer Sekundäreffekt.